Geologische Wanderungen, Reisen und Kurse

Als promovierter Geologe mit Erfahrungen in Forschung, Lehre und Praxis, sowie als Autor verschiedener Bücher verfüge ich über ein breites geologisches und mineralogisches Wissen, speziell zur Geologie und den Gesteinen der Alpen.
Meine Spezialität und Passion ist die verständliche, packende und auch humorvolle Vermittlung von geologischen Fakten und Zusammenhägen an Laien und Amateure. In zahlreichen Kursen, auf Exkursionen und Führungen konnte ich meine Fähigkeiten als Ausbildner und Wissenschafts-Vermittler schärfen und laufend weiterentwickeln.
Mir ist auch der Blick auf die Natur insgesamt wichtig, sowie ein achtsames Verhalten in der Natur. Mit meiner langjährigen Erfahrung als eidgen. diplomierter Bergführer kann ich pro-fessionelle Führung auch in anspruchsvollerem Alpingelände garantieren.

Programm 2022 – Ausblick 2023/24

Wie 2021 besteht eine Unsicherheit in Bezug auf die Durchführungsmöglichkeiten wegen der Corona-Pandemie. Die Angemeldeten werden über Anpassungen oder Verschiebungen so zeitnah wie möglich informiert.

Eine frühzeitige Reservation wird empfohlen.

Spezial-Exkursionen  / Fortbildungskurse für Wanderleitende, ParkGuides, und für den Schweizerischen Geologenverband CHGEOL erscheinen mit blauen Titeln. Weitere Gäste sind willkommen, Anmeldungen aus den entsprechenden Verbänden haben jedoch Vorrang.

 

 

Montag - Sonntag, 22. – 28. 8. 2022, 7 Tage.     Noch 3 Plätze frei (Stand 11.5.22)

Gletscherwelten – Klimawandel, gemeinsam mit Gerhard Fitzthum (tcen.de)

Spektakuläre Wanderungen im Weltnaturerbe Jungfrau-Aletsch.
Rund um Wengen und Grindelwald im Berner Oberland kommen wir in Tuchfühlung mit den Alpengletschern. Auf faszinierenden Hochgebirgswegen führen wir Sie zu Schlüsselstellen der alpinen Klimaerwärmung, aus der Sicht des Geologen, Umweltfachmann und Bergführer und des Wanderleiters, Journalisten und Philosophen Gerhard Fitzthum (www.tcen.de). Höhepunkte sind die Begehung des Tschingel-Gletschers und der hautnahe Einblick in den wilden Hochgebirgskessel des Unteren Grindelwaldgletschers.

Weitere Details auf dem Infoblatt (PDF)

 

Freitag Nachmittag - Samstag, 16./17 .09. 2022, 2 Tage.  Vendredi après-midi - Samedi, 16./17 .09. 2022, 2 jours

Exkursion / excursion CHGEOL Gornergrat-Gornergletscher

Eine Schlüsselstelle der Alpengeologie / Un point clé de la géologie alpine 

Das Gebiet von Zermatt ist nicht nur alpintouristisch und bergsportlich, sondern auch geologisch eine Schlüsselregion der Alpen. Der Decken- und Faltenbau liegt hier dreidimensional sichtbar zutage wie kaum in einer andern Alpenregion. Zudem ist eine fantastische Vielfalt von Gesteinen zu finden. Die Gornergrat-Region bietet einerseits einen einmaligen Einblick in den Deckenbau im Grenzgebiet zwischen Einheiten des Piemont-Ozeans und des Briançonnais Mikrokontinents – wo immer noch Diskussionen laufen um die Stellung der verschiedenen Einheiten. Daneben bietet die Exkursion eine exquisite Auswahl an verschiedenartigen metamorphen Gesteinen, an welchen aktuell diskutierte Fragen rund um die alpine Metamorphose erläutert werden können. Die vom Gornergletscher neu frei gegebenen Aufschlüsse gehören zudem zu den ästhetisch schönsten der ganzen Alpen.Gleichzeitig sollen auch Fragen der Geologie-Vermittlung und der Stellung von Geologie an Schulen und in der Gesellschaft angeschnitten werden. Die Exkursion wird auf Deutsch und Französisch präsentiert.

Weitere Details auf dem Infoblatt (PDF)

La région de Zermatt n'est pas seulement une région clé des Alpes pour le tourisme alpin et l'alpinisme, mais aussi géologiquement. La structure des napes et des plis est visible ici en trois dimensions comme presque aucune autre région alpine. Il y a aussi une fantastique variété de roches à découvrir.D'une part, la région du Gornergrat offre un aperçu unique de la structure des nappes dans la zone frontalière entre les unités adriatiques, de l'Océan du Piémont et du microcontinent Briançonnais - où les discussions se poursuivent sur la position des différentes unités. De plus, l'excursion offre une sélection exquise de différentes roches métamorphiques, qui peuvent être utilisées pour expliquer les questions actuelles sur la métamorphose alpine. Les affleurements nouvellement libérés par le Gornergletscher sont également parmi les plus beaux esthétiquement de toutes les Alpes. Parallèlement, les questions de l'enseignement de la géologie et de la place de la géologie dans les écoles et dans la société seront également abordées. L'excursion sera présentée en allemand et en français

Détails sur la fiche d'Information (PDF)

 

Freitag-Samstag, 23./24 .09. 2022, 2 Tage

Fortbildungsexkursion Rosswald - Simplon für Wanderleitende und ParkGuides Binntal   ausgebucht

Eine Zeitreise durch fünf Decken und 20 Gesteinsformationen.

Auf dieser zweitägigen Fortbildungsexkursion stehen folgende Themen im Vordergrund:

  • Erkennen und beschreiben von Gesteinen in der Landschaft und am Wegrand, für uns selbst und mit Gästen.
  • Anwendung der verschiedenen Geo-Karten-Tools von www.map.geo.admin.ch, insbesondere GeoCover und GA25, sowie www.strati.ch.
  • Gesteinsbestimmung im Gelände
  • Struktur und Tektonik zwischen Rhonetal und Simplonpas; die Simplonstörung
  • Deformations-Strukturen in Gesteinen (Falten, Boudinage, Brüche, Klüfte…)
  • Geomorphologie
  • Flechten als Nebenthema

Weitere Details auf dem Infoblatt (PDF)

 

Freitag - Samstag, 14./15. 10. 2022, 2 Tage

Faltenwurf in den Juraketten     Noch Plätze frei

Der Weissensteinkette mit ihrem Falten-Überschiebungsbau und ihren Gesteinen zu Leibe gerückt.
Nach diesen beiden Tagen werden Sie die wichtigsten Grundprinzipien der Jurageologie verstan-den haben, um auf Ihren zukünftigen Jurawanderungen die Landschaften und Gesteine besser «le-sen» und verstehen zu können. Wanderungen bis 2 Stunden und Transfers im Kleinbus; Übernach-tung im wunderbar gelegenen, gemütlichen Selbstkocher-Berghaus Wannenfluh am Oberbalmberg (www.wannenfluh.ch)

Weitere Details auf dem Infoblatt (PDF)

 

Freitag, 21. Oktober 2022 ganztägig

BernStein!     Noch Plätze frei

Bern einmal anders entdecken: Ein spannender und unterhaltsamer Exkursionstag zu den vielfältigen Bausteinen Berns – mit sinnlich musikalischem Abschluss: «Steinmusik» mit Peter Streiff

In Bern gibt’s nur Berner Sandstein? Weit gefehlt! Natürlich prägt dieser das Stadtbild entscheidend und ist an sich schon eine Exkursion wert. Aber es gibt auch viele Kalksteinarten, Granite unterschiedlicher Herkunft und eine Anzahl weiterer, auch exotischer Gesteine, welche zur Bausubstanz von Bern beitragen. 

Nach diesem Tag sehen Sie Bern mit ganz anderen Augen! Der Komponist / Musiker Peter Streiff sorgt zum Abschluss für einen sinnlich-musikalischen Akzent, bei dem Sie einige der Bausteine Berns nochmals in einer ganz anderen Art und Weise kennenlernen können.

Weitere Details auf dem Infoblatt (PDF)

 

Samedi, 26. novembre 2022 (date modifiée!) cours d'une journée, Musée d'histoire Naturelle à Neuchâtel

Apprendre la détermination des roches

Vous souhaitez apprendre à déterminer les roches ? Ce cours vous permet de bénéficier d’une démarche systématique  permettant d’atteindre ce but. Vous pourrez vous exercer avec vos propres échantillons ou avec des roches mises à disposition.  Le succès est garanti ! Ce cours, intéressant et divertissant, vous permettra de vous atteler, seuls, à vos propres déterminations avec beaucoup plus de confiance, de plaisir, et de succès. 

Détails sur la fiche d'information (PDF)

Ausblicke 2023

Gerne bin ich bereit, auf Anfrage auch individuell auf Ihre Wünsche angepasste Touren / Ex-kursionen vorzuschlagen.
Die definitive Festlegung der Angebote und Daten für 2023 werden im Herbst 2022 bekannt gegeben. Falls Sie Interesse an einem bestimmten Anlass haben, freue ich mich über Ihre Anfrage – Sie erleichtern mir damit auch die Planung.

Gesteinsbestimmungskurse & Berner Stadtexkursionen

werden auch wieder in die Programme 2023 und 2024 aufgenommen.

 

Juni 2023, 7 Tage

Steinparadies Ostseeküsten

Vielfältigste skandinavische Gesteine - von den Eiszeitgletschern hertransportiert - dazu Bernstein, Feuerstein, Kreidekalk, Fossilien.
All das liegt an den Stränden der Ostsee bereit, sich ständig erneuernd. Die Ostsee-Strände sind berühmt für ihre Vielfalt an Gesteinen und Fossilien und bieten eine wunderbare Abwechslung zu den Gesteinen und der Geologie der Alpen. Ein Leckerbissen für Gesteins- und Geologie-Fans. Auch die verschiedenen Küsten- und Naturlandschaften sind faszinierend.
Anreise nach Rostock via Berlin bequem mit ICE, Transfers vor Ort mit Schiff und Bus.

Detailinformationen folgen

 

Juli 2023, 5 Tage

Naturwunderwelt und Geologie-Paradies Region Gasterntal-Lötschberg

Neue und verlängerte Version meines «Klassikers» Gasterntal-Lötschenpass.
Bergsturzlandschaft Kandersteg bis Sunnbühl, via Waldhaus nach Selden im Gasterntal, dann auf den Lötschenpass, von dort aufs Hockenhorn, und zuletzt ins Lötschental. Viel Geologie, viele Gesteine, unglaubliche Alpenblumen-Vielfalt, grossartige Ausblicke – eine der schönsten Geo-Bio-Gegenden der Alpen intensiv erleben!

Detailinformationen folgen

 

 

Sommer-Herbst 2023, 4 Tage

Einsame Alpinwanderungen durch ein langes Stück Erdgeschichte

Eine Alpinwandertour im Gebiet Muttsee – Limmeren – Bifertenhütte in den Glarner Alpen
Grossartige Berggestalten (Selbstsanft, Tödi...), einfach zu verstehende Geologie, die man in der Landschaft sieht, eine grosse Vielfalt von ganz verschiedenen klassischen Alpengesteinen, mit Gip-felbesteigungen von Kistenstöckli, Piz d’Artgas und Hausstock (3158 m), Schwierigkeiten T3 bis T5

Detailinformationen folgen

 

Freitag-Samstag, Herbst 2023 2 Tage

Geologie der Gastlosen – Region (Préalpes romandes)

Ein geologischer Querschnitt durch die mittelpenninischen welschen Voralpen.
In diesen beiden Tagen schliessen Sie Bekanntschaft mit der Tektonik, Geologie und den Gesteinen der «Préalpes Romandes». Diese gehören nicht wie die zentral- und ostschweizerischen Voralpen zur helvetischen Zone, sondern zur penninischen, sie wurden vom Wallis her über 100 km nach NW überschoben. Am ersten Tag eher Strassenexkursion, mit nachmittäglichem Aufstieg zum «Cha-let du Soldat», am zweiten Tag Wanderexkursion in den Gastlosen.
Les intéressés romands avec connaissances suffisantes de la langue allemande sont aussi bienvenus!

Weitere Details auf dem Infoblatt (PDF)

 

Automne 2023 Un jour

Décrire et déterminer les roches

Introduction, présentation et exercices avec la nouvelle clé de détermination du livre
“Identifier les roches – Clés d’identification pratiques” de Jürg Meyer.
Apportez vos propres échantillons, ou entraînez-vous avec des roches mises à disposition. Réponses à vos questions autour le monde des roches

Voir les détails sur la fiche d’information (PDF) - pas encore active

Ausblicke 2024

Die definitive Auswahl und die Daten für die Anlässe 2024 werden im Herbst 2023 bekannt gegeben.

 

Frühjahr oder Herbst 2024, 7 Tage

Junge Vulkane und altes Grundgebirge der Auvergne (F)

Eine geologisch-kulturelle Wanderreise in ein wenig bekanntes Gebiet von Frankreich.
Die «Chaine des Puys» ist eine landschaftlich-morphologisch eindrückliche Reihe von ganz jungen Vulkankegeln, die Ausdruck eines sogenannten «Hot Spots» in der Erdkruste sind – ganz ähnlich wie die Vulkanregion der Eifel in Deutschland. Der Global UNESCO Geopark bietet eine Fülle von geolo-gischen Phänomenen und Gesteinen und lädt auch zur kulturell-historischen Begegnung ein.

Detailinformationen folgen

 

Frühjahr oder Herbst 2024, 3 Tage

Dinos und Fossilien im Jura

Ein geologisch-paläontologischer Streifzug durch das Juragebirge.
Wir besuchen wichtige und eindrückliche Lokalitäten mit Dinosaurierspuren, Aufschlüsse und Fossi-lien-Vorkommen, aber auch Ausstellungen, welche das Thema abrunden. Solothurn – Olten – Frick – Herznach – Liesberg – Ajoie. Transfers im Kleinbus, verbunden mit kleinen Wanderstrecken. Übernachtung in Gasthäusern unterwegs.

Detailinformationen folgen

 

Herbst 2024, 5 Tage

Geo-Wandertage Nationalpark und Region Ofenpass GR

Ganzheitliches Natur- und Landschaftserlebnis mit geologischen Schwerpunkten.
Von Zernez aus, logierend im Traditionshotel Hotel Baer&Post, unternehmen wir Wanderungen zu den Macun-Seen, auf den Piz Daint (2968 m) hoch über dem Ofenpass, ins Val Trupchun und als Abschluss von S-charl nach Müstair mit einem Besuch der Weltkulturerbe-Klosteranlage von St. Johann. Neben viel Geologie und Gesteinen begegnen wir fantastischen Naturlandschaften und den Tieren des Nationalparks, an zwei Tagen mit Nationalparkführer.

Detailinformationen folgen